Schiffsmeldung

14.05.22 15:56 SY Snowball

+++Auf Guernsey brauchte ich nun aber doch ein paar Schluck Diesel. Guter Ort dafür: 1 Liter kostet 1 Pfund, also ca. € 1,15
Dann auslaufen, endloses Gekreuze bei schwachem Wind und starker Strömung. Ankere in den Sept Isles, früh weiter, nach Roscoff, immer noch gegenan. Aber heute endlich Ostwind, ich beiße gleich ordentlich davon ab, bin gerade im Chenal de Four, das ist bei Ushant. Wenn der Wind hält, will ich noch bis Camaret. Das soll dann der Absprungsort zu den Azoren oder wenigstens erstmal nach La Coruna werden . Bisher leider kein gutes Wetterfenster in Sicht…+++

 

11.05.22 15:48 SY Snowball

+++Freund Joachim hat gestern in Cherbourg abgemustert, bin jetzt wieder einhand. Nachmittags ausgelaufen, denn am nächsten Tag sollte der SW auf 6 hochfahren, da ist mir eine Nachtfahrt bei mildem Gegenwind lieber. 0100 fest in St. Peter Port auf Guernsey, das Race of Alderney liegt hinter mir. Liege hier sicher wie die Knackwurst im Salat und lasse die Front durchziehen, herrlich !+++

 

08.05.22 14:47 SY Snowball

+++ Sonntag, 8.5. Gerade Cap Gris Nez quer, frischer NE 5 plus Strom im Nacken, 8,5 kn!
Gestern los von Ijmuiden. Aber, Teufel, wo ist die Freiheit der Meere hin ? Eine Durchquerung der Nordsee von Holland nach England ist ein komplizierter Hindernislauf zwischen Verkehrstrennungsgebieten, Ölrigs, Windparks und Baustellen . Gerade wo sich mehrere Schiffsautobahnen treffen, kam auch noch Nebel auf. Es lebe Radar und AIS ! Der Rest der Nacht dann zwar kalt aber klar.
Vormittags, Kreideklippen schon in Sicht, Uhr schon zurückgestellt, entscheiden wir uns doch gegen Dover, queren die Dover Straits und sind jetzt auf dem Weg nach Cherbourg. Warum? Der Nordost kann einfach nicht vergeudet werden, außerdem ist das bestellte Päckchen noch nicht im Hafenbüro angekommen. Also gleich noch ne Nacht dranhängen. Übermorgen gibt’s SW. +++

 

04.05.22 10:35 SY Snowball

Querab von Terschelling gibt unsere Mitgliedsyacht Snowball folgende Meldung ab:

+++Motoren jetzt durch spiegelglatte See. Aus der Elbe mussten wir kreuzen, das war ungemütlich bei Strom gegen Wind. Aber bei Scharhörn Blinker links und dann schönes Segeln bis der Wind einschlief. Kalte Nacht auf See. Wenn kein Wind aufkommt machen wir in Den Helder Station. Windvorhersage leider wenig ermutigend. Außerdem müssen wir zum Schiffsausrüster: Zimt und Pfeffer fehlen.+++